Drucken

Rückschlag für die Damen des TTC Norden im Meisterschaftsrennen

 (Text Hendrik)

Der Tischtennis-Bezirksoberligist kassierte in der vergangenen Woche zwei empfindliche Niederlagen in Holtrop und gegen die Erstvertretung aus Emden-Borssum. Der TTC konnte in beiden Partien nicht in Bestbesetzung antreten. Der gut aufgelegte Ersatz kämpfte in beiden Begegnungen vorbildlich, konnte am Ende im Kollektiv mit den verbliebenen Stammspielerinnen den Ausfall jedoch nicht vollends kompensieren. Der Rucksack wog am Ende zu schwer. So setzte es in Holtrop eine 4-8 Niederlage und auch das Heimspiel gegen den Verfolger aus Emden-Borssum ging mit 3-8 verloren.

 

In Holtrop hatte sich der TTC trotz der personellen Umstellung durchaus etwas ausgerechnet. Dass es am Ende nicht zu einem Punktgewinn langte, lag zum einen an die überraschende Umstellung auf die alten Zelluloidbälle und zum anderen an das dominierende untere Paarkreuz des TSV Holtrop, welches kein Spiel an diesem Abend abgeben sollte. Nach ausgeglichenem Start konnte der Gastgeber beim Stand von 2-2 drei Siege in Folge erzielen und dem TTC auf 5-2 enteilen. Der TTC konnte nicht mehr entscheidend kontern, sondern nur noch zum 5-3 sowie zum 7-4 verkürzen.

 

Während es in Holtrop ein durchweg gebrauchter Abend für die Norderinnen war, zeigte sich die Mannschaft gegen Emden-Borssum deutlich formverbessert. Hier waren es am Ende die knappen Spiele, die der TTC nicht für sich entscheiden konnte und am Ende der Truppe den Zahn zogen. Zwei Fünfsatz- sowie eine überaus knappe Viersatzniederlage besiegelten die zwei Pleite der Woche. „Entscheiden wir zwei dieser drei Spiele für uns, holen wir das Remis. Aber diese Woche sollte es einfach nicht sein.“, fasste Melisende Schmidt die beiden vermeidbaren Niederlagen zusammen.

 

Verloren ist im Meisterschaftskampf jedoch noch nichts. In zwei Wochen, am 30. März um 14h, empfängt der Tabellenführer den ärgsten Verfolger aus Sande in der Halle Im Spiet. Der TTC brennt darauf die erlittenen Niederlagen zu egalisieren und setzt u.a. auf die tatkräftige Unterstützung der Zuschauer. Die besondere Brisanz in diesem Spiel: Mit einem Erfolg im direkten Duell kann der TTC die Meisterschaft perfekt machen und die Saison krönen. Selbst eine Niederlage im folgenden letzten Spiel der Saison könnte aufgrund des besseren Spielverhältnisses nichts mehr ändern.